raspberry pi

Raspberry PI – Projekt Temperaturüberwachung

Ziel des Projektes soll es sein Gerät zu haben, mit dem ich aus der Ferne, Temperatur und Luftfeuchtigkeit überwachen kann. Es soll eine permanente Aufzeichnung stattfinden, aber auch beim Überschreiten von Grenzwerten ein Alarm per Email oder SMS ausgelöst werden können. Das ganze soll kostengünstig werden und natürlich genau so funktionieren wie ich mir das vorgestellt habe, also kommt eine Fertiglösung nicht in Frage. Weiterhin sollen keinen all zu hohen Betriebskosten anfallen. Aus diesen Gründen habe ich mich für einen Kleinstrechner mit Linux entschieden. Der Raspberry PI ist mit ca. 4 Watt Leistungsaufnahme und ausreichend Schnittstellen genau der richtige Kandiat.

Einkaufsliste

  • Raspberry PI – Model B – 512 MByte  (ca. 40 EUR)
  • 1A Netzteil mit Mini-USB (Micro-B Stecker)  (ca. 5 EUR)
  • SD-Karte mit mindestens 2GByte  (ca. 5 EUR)
  • TemperaturSensor – SHT21 Breakout Board   (35,- EUR)
  • USB Wifi Edimax EW-7811Un nano (ca. 10 EUR)
  • Gehäuse (ca. 5 EUR)
  • HDMI Kabel bzw. HDMI zu DVI Kabel (wird nur für die Erstinstallation benötigt) (ca. 5 EUR)
  • USB Tastatur (wird nur für die Erstinstalltion benötigt) (ca. 15 EUR)

Software

  • Debian Linux – Raspbian “wheezy”
  • Apache2
  • PHP5
  • MySQL
  • phpMySQLAdmin
  • mc
  • SHT21 – Software zum Auslesen des Sensors
  • für den Zugriff über das Netzwerk wird auf einem Windows PC noch ein SSH Client benötigt (z.B.: PUTTY)

System auf die SD Karte schreiben

Nun den Rasperry per Kabel mit dem Netzwerk verbinden, USB Tastatur anschließen, SD Karte einstecken, Monitor per HDMI anschließen Strom ran und los geht es. Nach wenigen Sekunden sollte dann ein Einstellungsmenu erscheinen.

Nachdem alle Einstellungen gemacht wurden und das Menü über „Finish“ verlassen wurde ist der Raspberry PI einsatzbereit für die restlichen Installation über SSH. Dazu benötigen wir als erstes die IP-Adresse, welche wird am schnellsten über den Befehl ifconfig erhalten. Später kann das Konfiguartiosprogramm jederzeit mit raspi-config erneut gestartet werden.

# ssh pi@192.168.xxx.xxx

 

Ein Gedanke zu „Raspberry PI – Projekt Temperaturüberwachung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*